Kategorie: unterwegs

Auswandern ist für viele Menschen ein Traum. Sollte, hätte, könnte, würde – doch manche machen es. Wie Nicole Teipel, die ich bei meiner Coworking-Zeit auf Mallorca kennengelernt habe. Sie hat die Veränderung gewagt, ist im Oktober 2014 ihrem Traum gefolgt und ganz nach Mallorca gezogen.

Für einen Monat hatte ich im Herbst – wie berichtet –  meinen Arbeitsplatz nach Santanyi auf Mallorca verlegt. Neben der unbeschreiblich schönen Natur, habe ich auch viele wunderbare Menschen kennengelernt. Sie alle haben sich für ein Leben auf Mallorca entschieden.

Ich kenne niemanden, der nicht einen heimlichen Traum hat, den er oder sie gerne wahr machen würde. Leider gibt es im Alltag immer einen Grund, warum wir die Realisierung aufschieben: Keine Zeit, kein Geld, keinen Mut. Alexander Eischeid hat sich 2013 seinen Traum erfüllt.

Interview mit Heike Breidbach, “Make a difference”, über sinnstiftende Projektreisen und die Bedeutung von Sabbaticals. 

Ich interessiere mich für Menschen und ihre Geschichten. In Interviews möchte ich auf meinem Blog Leute vorstellen, die Veränderungen gewagt oder kreative Ideen umgesetzt haben. Auf meiner Reise durch Frankreich 2015 habe ich über Airbnb Station bei Florinda Sandri in der Provence gemacht. Sie ist selbstständige Textildesignerin, lebt und arbeitet in der Provence und Paris. […]

Heute möchte ich mal von einer Stadt schwärmen, die ich vor kurzem besucht habe: Kopenhagen. Ich weiß, sie ist „in“, aber ich achte da ja nicht so drauf. Eine Freundin hat mich gefragt, ob ich nicht mit ihr die Stadt besuchen möchte. Vor ein paar Jahren war ich mal 2 Nächte dort. Es hat geregnet, […]

Fernreisen mit Kindern – geht das oder ist der Nervenzusammenbruch vorprogrammiert? Vom 4.-8. März 2015 findet in Berlin die Touristikmesse ITB statt. Die Reisebranche stellt in dieser Zeit wieder attraktive Reisen und Länder vor. Auch Familien sind herzlich willkommen. Ich wollte in diesem Zusammenhang wissen, ob es möglich ist, auch mit kleinen Kindern problemlos in […]

Sylt im Januar allein. Wieder hat mir der Tag einmal gezeigt, egal wie mies meine Stimmung am Morgen ist: wenn ich es schaffe, mich zu motivieren, meine To-Do-Liste abzuarbeiten, dann erhalte ich eine Belohnung. Vor allem, wenn ich dann noch dem Regen trotze und raus gehe. Hier ist es das Geschenk der Natur. Dinge allein […]

10 Tage im Januar allein auf Sylt. Sturm und Regen. Eine Herausforderung, aber die beste Zeit, um viel über sich selber zu lernen und sich Gedanken über das Jahr 2015 zu machen.