Let´s talk about Selbstständigkeit

Von – 1. September 2019

Seit zehn Jahren bin ich selbstständig und die Entscheidung, aus einem vermeintlich sicheren Berufsleben auszusteigen, ist mir damals nicht leicht gefallen. Eine gute Vorbereitung auf das Leben nach der Festanstellung hat mir dabei geholfen. Wie fühlt es sich an, selbstständig zu sein, keinen Arbeitgeber mehr hinter sich zu haben? Das habe ich mir oft überlegt. Als mich Sabine Votteler bat, in einem Interview anderen zum Thema Selbstständigkeit Mut zu machen, habe ich gleich zugesagt. 

Sabine unterstützt Führungskräfte und UnternehmerInnen dabei, aus dem vermeintlichen Hamsterrad auszusteigen und ihr eigenes Business erfolgreich aufzubauen. Bei der Beschäftigung mit den Fragen wurden mir noch einmal klar, was Selbstständigkeit für mich bedeutet und was ich in den Jahren gelernt habe:

  1. An sich glauben.
  2. Offen bleiben für Veränderung.
  3. Selbstständigkeit als gute Weiterbildung für das Leben ansehen.
  4. Man muss nicht selbstständig sein, um selbstständig zu sein. Es ist eine Haltung.

 

 

Wie erlebst Du Deine Selbstständigkeit? Was sind Deine 4 wichtigsten Erfahrungen oder Tipps? Freue mich über Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Das könnte Sie auch interessieren

Über die Autorin

author

Als Kommunikationsexpertin und freie Journalistin berate ich Unternehmen in Change Prozessen. Das Thema "Veränderung" hat mich schon immer fasziniert, vor allem weil jeder anders damit umgeht. Neues wagen verbinde ich mit geistiger Wachheit und Kreativität. Für meinen Blog bin ich immer auf der Suche nach interessanten Menschen und Geschichten, die mit Veränderung zu tun haben. Ich liebe es, aus einer Idee eine Story zu entwickeln. Dabei möchte ich mit meinen Geschichten informieren und inspirieren. Meine langjährige Kommunikationserfahrung habe ich in verschiedenen internationalen PR-Agenturen in Düsseldorf und als Pressesprecherin bei einem großen Finanzdienstleister in München gesammelt.