Kategorie: Einblicke

Susanne (Suze) Grun ist 59 Jahre alt und DJane. Ihre Leidenschaft gehört der Techno-Musik. In der Szene, in der sich normalerweise junge Männer und vereinzelt auch Frauen tummeln, ist sie eine Besonderheit. Im Rahmen von Techno-Festivals, wie beispielsweise das Nature One, legt sie die ganze Nacht ihre Musik auf. Die gebürtige Bremerin, lebt in Düsseldorf […]

Steven Mc Auley (27 Jahre) ist mit Leidenschaft dabei, wenn er über das Thema „Kaffee“ spricht. Bei unserem Gespräch fiel uns auf, dass es heute wieder ein Umdenken gibt: Kaffee in Ruhe genießen und nicht nur „to go“.  Mit Entschleunigung hat auch seine KAFE Methode zu tun.

Vor einigen Jahren habe ich durch das Galli Theater den (für mich sehr herausfordernden) Weg auf die Bühne gefunden. Nicht das ich jetzt Schauspielerin bin, eher Hobby-Spielerin. Aber auf der Bühne zu stehen und in verschiedene Rollen zu wechseln, das macht wirklich Spaß. Bei Theaterprojekten in München habe ich auch Helena George kennengelernt.

Mein erstes Business Theater erlebte ich in den 90er Jahren als Berufsanfängerin in Düsseldorf: Auf einer Mitarbeiterveranstaltung eines Kunden wurde mithilfe des Business Theaters die schwierige Beziehung von Außen- und Innendienst dargestellt. Mich hat damals fasziniert, wie einfach es war, spielerisch die Dinge auf den Punkt zu bringen. Jahre später in München, entdeckte ich das Theater von Johannes […]

Mit dem Projekt „Erzähle mir Deine Geschichte“ möchte ich Menschen über ihr Leben sprechen lassen. Oft verbirgt sich hinter dem Leben ganz „normaler“ Leute viele kleine und große Geschichten, die spannend sind. Meine erste Erzählerin ist Claudia Kaviani.

Kürzlich las ich einen Spruch: Etwas weniger Realität bitte! Da dachte ich, das stimmt manchmal wirklich. Einfach in Geschichten einzutauchen und den Alltag vergessen, das ist für mich entspannend.

Als Angestellte habe ich oft über das Thema Sabbatical nachgedacht und auch im Freundeskreis diskutiert. Keine Ahnung, ob das in meinem Unternehmen damals so einfach gewesen wäre. Ich habe es nicht ausprobiert, sondern bin gleich ganz gegangen.

Ich stamme aus einer Familie, in der es gilt, möglichst nicht unangenehm aufzufallen. Das kennen sicherlich viele. Dies führte bei mir dazu, dass ich mich immer brav angepasst habe. Selbst die Lehrer lobten meine Anpassungsfähigkeit, klar doch. Eine Zeit lang schien dies der einfachere Weg für mich zu sein.

Interview mit Heike Breidbach, „Make a difference“, über sinnstiftende Projektreisen und die Bedeutung von Sabbaticals. 

Ich interessiere mich für Menschen und ihre Geschichten. In Interviews möchte ich auf meinem Blog Leute vorstellen, die Veränderungen gewagt oder kreative Ideen umgesetzt haben. Auf meiner Reise durch Frankreich 2015 habe ich über Airbnb Station bei Florinda Sandri in der Provence gemacht. Sie ist selbstständige Textildesignerin, lebt und arbeitet in der Provence und Paris. […]